Allgemeine Geschäftsbedingungen

GERMAN (ENGLISH BELOW)

Soweit im Folgenden personenbezogene Bezeichnungen nur in männlicher Form angeführt werden, beziehen sie sich auf Frauen und Männer in gleicher Weise. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung mehrerer Sprachformen verzichtet.

  1. GELTUNG

1.1 Die factory300 GmbH, FN 469421 a, Peter-Behrens-Platz 10, 4020 Linz, Österreich (im Folgenden kurz "FACTORY300") betreibt in der Tabakfabrik Linz (Peter-Behrens-Platz 10, 4020 Linz) (die "TABAKFABRIK") unter der Bezeichnungen "Startup-Campus" sowie "Strada del Startup" einen Work-Space sowie eine Netzwerk- und Eventplattform zur Vernetzung von Start-Ups und etablierten Unternehmen in den Bereichen Digitalisierung und Innovation durch die Schaffung eines lebendigen Unternehmer-Ökosystems (sofern ausschließlich Flächen der FACTORY300 in Bau 1 2. Obergeschoß, zwischen Stiegenhaus B und dem östlichen Gebäudeende gemeint sind, die "STRADA", sofern ausschließlich Flächen der FACTORY300 in Bau 1 2. Obergeschoß, Bauteil A-B gemeint sind, der "STARTUP-CAMPUS").

1.2 Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden "AGB") gelten für sämtliche Rechtsverhältnisse zwischen FACTORY300 einerseits und sämtlichen anderen natürlichen oder juristischen Personen (im Folgenden kurz die "MITGLIEDER", einzeln das "MITGLIED" gemeinsam mit FACTORY300 auch die "PARTEIEN", einzeln jeweils eine "PARTEI") andererseits, welche die Leistungen von FACTORY300 gemäß Punkt 2. betreffen und am bzw nach dem 1.2.2019 begründet oder nachträglich geändert worden sind.

1.3 FACTORY300 ist nicht in die Aktivitäten des MITGLIEDS involviert. Die auf der STRADA und/oder dem STARTUP-CAMPUS agierenden MITGLIEDER stellen – sowohl untereinander als auch in Verbindung mit FACTORY300 – keine Gesamtorganisation und kein gemeinsames Unternehmen dar. FACTORY300 stellt lediglich Services, Arbeitsplätze und die dazugehörigen Dienstleistungen bereit.

  1. VERTRAGSGEGENSTAND, VERTRAGSABSCHLUSS UND DAUER

2.1 FACTORY300 stellt dem MITGLIED einzelne Arbeitsplätze zur Verfügung, die sich entweder (i) in offenen Räumlichkeiten der STRADA oder des STARTUP-CAMPUS befinden und frei wählbar sind; (ii) in abgetrennten Büros befinden und fix zugeteilt sind; oder (iii) innerhalb von versperrbaren Büros befinden und fix zugeteilt sind (im Folgenden kurz "WORK-SPACES"). Darüber hinaus können – nach Verfügbarkeit und entsprechend der verfügbaren Meeting Room Credits – Besprechungsräume genutzt werden. Neben WORK-SPACES und Besprechungsräumen bietet FACTORY300 Networking-Möglichkeiten, Veranstaltungs-, Schulungs- und Büroservices (Internetanschluss, Bereitstellung und Betreuung von Besprechungsräumen, Reinigungsdienste) und weitere Benefits (im Folgenden kurz "SERVICES"). Eine aktuelle Liste bzw Aufstellung der wählbaren Servicepakete betreffend WORK-SPACES und SERVICES (im Folgenden kurz "MEMBERSHIPS") ist auf [https://factory300.at/workspace/#memberships] einsehbar. Die Buchung des MEMBERSHIPS erfolgt durch Abschluss eines "MEMBERSHIP AGREEMENT".

2.2 Das MITGLIED kann unter [https://factory300.at/workspace/#memberships] ein oder mehrere MEMBERSHIP(S) und SERVICES anfragen oder direkt (über das Online-Portal von FACTORY300) buchen. Die Auswahl, welche MEMBERSHIPS angefragt werden müssen und welche direkt online gebucht werden können, obliegt FACTORY300. Im Fall einer Membershipanfrage erstellt FACTORY300 eine maßgeschneiderte Angebotsaufforderung für das (potentielle) MITGLIED. Die Inhalte eines solchen Angebotsaufforderungsschreibens sind unverbindlich und freibleibend. Das MITGLIED sendet/übergibt sodann eine unterfertigte Fassung dieses Angebots an FACTORY300. Im Fall einer Membershipanfrage wird das MEMBERSHIP AGREEMENT erst durch die Gegenzeichnung und Übermittlung bzw Übergabe einer Kopie des von FACTORY300 angenommenen Angebots an das MITGLIED durch FACTORY300 abgeschlossen. Bei einer Online-Buchung wird das entsprechende MEMBERSHIP AGREEMENT mit Bestätigung durch FACTORY300, abgeschlossen. Die Annahme eines Angebots durch FACTORY300 erfolgt in jedem Fall nach Verfügbarkeit in der Reihenfolge der von den MITGLIEDERN eintreffenden Angebote bzw Buchungen. FACTORY300 behält sich jedoch das Recht vor, Angebote/Buchungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

2.3 Die Überlassung der WORK SPACES erfolgt ausschließlich zu geschäftlichen Zwecken und zwar zur Nutzung als Büro(räumlichkeit), zu Schulungszwecken oder zur Abhaltung von bzw Teilnahme an Veranstaltungen, die im Einklang mit der Idee und Natur der STRADA bzw. des STARTUP-CAMPUS stehen. Die Erbringung gewerblicher Beratungsdienstleistungen ist dem MITGLIED nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von FACTORY300 gestattet. Das MITGLIED ist verpflichtet, alle auf seine Tätigkeit anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten. Dem MITGLIED ist es nicht gestattet, Tätigkeiten auszüben, die (i) den für die TABAKFABRIK maßgeblichen denkmalschutz-, gewerbe- oder baurechtlichen Bestimmungen widersprechen, oder (ii) zu Emissionen führen, die andere MITGLIEDER oder sonstige Nutzungsberechtigte der TABAKFABRIK, des STARTUP-CAMPUS oderder STRADA ungebührlich stören oder beeinträchtigen oder (iii) behördliche Vorschriften verletzen. Ein Verstoß gegen diese Bestimmung gilt als wichtiger Grund, der FACTORY300 zur sofortigen außerordenlichen Kündigung des MEMBERSHIP AGREEMENTS berechtigt.

2.4 Die vereinbarte Vertragsdauer ergibt sich aus dem MEMBERSHIP AGREEMENT.

  1. VERTRAGSART

3.1 Das MEMBERSHIP AGREEMENT regelt eine Mischung verschiedener Leistungen. FACTORY300 erbringt auf Basis des MEMBERSHIP AGREEMENTS bestimmte SERVICES und räumt dem MITGLIED die Nutzung von WORK-SPACES ein.

3.2 FACTORY300 hat (i) einen Kooperationsvertrag über die Räumlichkeiten und Flächen der STRADA (der "KOOPERATIONSVERTRAG") und (ii) am 28.4.2017 einen (Unter-)Mietvertrag über die Räumlichkeiten und Flächen des STARTUP-CAMPUS (der "factory300-UNTERMIETVERTRAG", gemeinsam mit dem KOOPERATIONSVERTRAG die "VERTRÄGE"), jeweils mit der Tabakfabrik Linz Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft mbH, FN 329891 i ("TFL GMBH"), abgeschlossen. Die TFL GMBH mietet diese Räumlichkeiten wiederum aufgrund eines oder mehrerer zwischen ihr und der Stadt Linz abgeschlossenen Mietverträge (der/die "TFL-HAUPTMIETVERTRAG/-VERTRÄGE"). Sofern der/die TFL-HAUPTMIETVERTRAG/-VERTRÄGE und/oder die VERTRÄGE – gleich aus welchem Grund – aufgelöst und beendet wird/werden, wird FACTORY300 das MITGLIED unverzüglich informieren. Das MITGLIED nimmt zur Kenntnis, dass die (von FACTORY300 nicht verschuldete) Beendigung des/der TFL-HAUPTMIETVERTRAGS/VERTRÄGE und/oder der VERTRÄGE (bzw eines davon) die Unzumutbarkeit der Aufrechterhaltung des MEMBERSHIP AGREEMENTS durch FACTORY300 bedeutet, die Fortsetzung desselben wichtige Interessen der FACTORY300 (insb iSd § 30 Abs 2 Z 12 des Mietrechtsgesetzes; "MRG") verletzen würde und das MEMBERSHIP AGREEMENT daher mit sofortiger Wirkung endet. Bereits bezahltes Entgelt wird aliquot erstattet.

  1. ZUGANG, IDENTIFIKATION UND NUTZUNGSBEDINGUNGEN

4.1 Der Zugang wird vorbehaltlich den Bestimmungen des MEMBERSHIP AGREEMENTS nur über eine personalisierte Membercard (die "MEMBERCARD") gewährt.

4.2 Die MEMBERCARD darf nicht weitergegeben werden und verbleibt im Eigentum der FACTORY300.

4.3 Das MITGLIED kann Dritte in die STRADA/den STARTUP-CAMPUS mitnehmen, die, wenn sie nicht ebenfalls MITGLIEDER sind, als Gäste gelten. Das MITGLIED haftet gemeinsam mit seinen Gästen für Schäden, die seine Gäste der FACTORY300, anderen MITGLIEDERN oder Dritten auf der STRADA/dem STARTUP-CAMPUS schuldhaft zufügen. Mitarbeiter, die dauerhaft Zugang zur STRADA/dem STARTUP-CAMPUS haben sollen, müssen, durch Abschluss eines MEMBERSHIP AGREEMENTS ebenfalls Mitglied werden.

4.4 Das MITGLIED ist für die sichere Verwahrung der MEMBERCARD verantwortlich und verpflichtet, im Falle eines Verlustes der MEMBERCARD eine pauschale Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 100,-- für die Deaktivierung und Neuausstellung der MEMBERCARD zu zahlen.

4.5 Das MITGLIED nimmt zur Kenntnis, dass die MEMBERCARD Zugang zu verschiedenen Bereichen in Übereinstimmung mit den jeweils erhaltenen Berechtigungen ermöglicht. Das MITGLIED hat FACTORY300 UNVERZÜGLICH ÜBER JEDEN DIEBSTAHL ODER VERLUST EINER MEMBERCARD ZU INFORMIEREN. Bei schuldhaft fehlender oder verspäteter Information im Falle des Diebstahls oder Verlusts einer MEMBERCARD haftet das MITGLIED für die Folgen eines unbefugten Zutritts Dritter auf der STRADA/dem STARTUP-CAMPUS durch die Nutzung der MEMBERCARD sowie für alle sonstigen damit verbundenen direkten und indirekten Folgen.

  1. ENTGELT & UMSATZSTEUER

5.1 Das Entgelt wird im MEMBERSHIP AGREEMENT festgelegt. FACTORY300 hat das Recht, nach Belieben weitere MEMBERSHIPS einzuführen sowie aktuell wählbare MEMBERSHIPS zu ändern oder zukünftig nicht mehr anzubieten. Eine derartige Änderung hat keine Auswirkung auf zu diesem Zeitpunkt bereits bestehende MEMBERSHIP AGREEMENTS.

5.2 Das im MEMBERSHIP AGREEMENT vereinbarte Entgelt ist als Netto-Pauschalentgelt anzusehen. Folglich sind mit der Zahlung dieses Entgelts auch sämtliche Betriebs-, Neben- und Verbrauchskosten sowie Kosten für die Reinigung und Instandhaltung der STRADA/des STARTUP-CAMPUS – wie zB Reinigung und Betreuung von Gemeinschaftsflächen –, im Rahmen des üblichen Verbrauchs ("fair-use-Prinzip"), bereits abgedeckt. Zusätzlich zum Netto-Pauschalentgelt verpflichtet sich das MITGLIED zur Zahlung der gesetzlichen Umsatzsteuer sowie allfälliger Abgaben und Rechtsgeschäftsgebühren (sofern anwendbar). Das Entgelt für zusätzlich konsumierte Leistungen wird, sofern nicht abweichend vereinbart, mit Zustellung der Abrechnung fällig.

5.3 Das Entgelt zuzüglich Umsatzsteuer ist, sofern im MEMBERSHIP AGREEMENT nicht abweichend vereinbart, innerhalb von sieben Tagen nach Erhalt der entsprechenden Rechnung zu bezahlen, wobei das Entgelt zzgl USt spätestens zu diesem Termin spesen- und abzugsfrei auf dem in Punkt 5.4 genannten Konto einlangen muss. Eine allfällige Rechtsgeschäftsgebühr ist unverzüglich nach Abschluss des MEMBERSHIP AGREEMENTS zur Zahlung fällig.

5.4 Sofern im MEMBERSHIP AGREEMENT nicht anders vereinbart sind sämtliche Zahlungen an FACTORY300 über Einzug von einer Kreditkarte oder einen Online-Bezahldienst (zB PayPal) zu leisten.

5.5 Ist das MITGLIED mit einer Zahlung in Verzug, so ist FACTORY300 berechtigt, vom MITGLIED die Zahlung von Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe sowie anfallenden Mahnkosten zu fordern.

5.6 Das MITGLIED nimmt zur Kenntnis, dass für den Abschluss, die Verlängerung und die sonstige Änderung seines MEMBERSHIP AGREEMENTS – abhängig vom gebuchten MEMBERSHIP – Rechtsgeschäftsgebühren gemäß Gebührengesetz ("GebG") anfallen können. Das MITGLIED ist verpflichtet, alle diesbezüglichen Rechtsgeschäftsgebühren zu tragen und FACTORY300 diesbezüglich schad- und klaglos zu halten.

5.7 Das MITGLIED erklärt, dass in den WORK-SPACES nur solche Umsätze erzielt werden, die einen Vorsteuerabzug nicht ausschließen. Dieser Umstand sowie die damit verbundene Möglichkeit der FACTORY300 zur Option in die Regelbesteuerung und zur Geltendmachung des Vorsteuerabzugs sind wesentliche Geschäftsgrundlagen (insbesondere für die vereinbarte Höhe des Entgelts).

5.8 Das MITGLIED ist verpflichtet binnen 10 Tagen ab Aufforderung durch FACTORY300 einen schriftlichen Nachweis über die tatsächliche Verwendung des WORK-SPACES vorzulegen, der es FACTORY300 ermöglicht, ihrer Nachweispflicht gemäß § 6 Abs 2 UAbs 4 UStG gegenüber den Finanzbehörden nachzukommen. Das MITGLIED hält FACTORY300 für sämtliche Nachteile schad- und klaglos, die ihr aus der unterlassenen, verspäteten, unrichtigen oder untauglichen Erbringung eines solchen Nachweises oder aus dem Gebrauch des WORK SPACES entgegen Punkt 5.7 entstehen. Weiters wird das MITGLIED – unabhängig von deren Zulässigkeit – sämtliche Änderungen in der Verwendung des WORK-SPACES FACTORY300 unverzüglich bekanntgeben.

5.9 Des Weiteren verpflichtet sich das MITGLIED, FACTORY300 unverzüglich sämtliche Umstände anzuzeigen, welche die Zulässigkeit der Umsatzsteueroption der FACTORY300 betreffen. Das MITGLIED wird FACTORY300 für sämtliche abgabenrechtlichen Folgen – insbesondere einer allfälligen Vorsteuerkorrektur –, die ihr aus einer verspäteten oder unterlassenen Anzeige nach dieser Bestimmung entstehen, schad- und klaglos halten.

5.10 Nutzt das MITGLIED die WORK-SPACES in einer dem Punkt 5.7 widersprechenden Art und Weise oder verletzt es seine Nachweispflicht gemäß Punkt 5.8 und kann FACTORY300 dadurch ihre Option zur Regelbesteuerung nicht mehr ausüben, so verpflichtet sich das MITGLIED, ab diesem Zeitpunkt ein um 20 % erhöhtes Entgelt zu bezahlen. Sollte sich der gesetzliche Umsatzsteuersatz – derzeit 20 % – zukünftig ändern, so ist FACTORY300 berechtigt, das Entgelt entsprechend dieser Änderung anzupassen.

  1. AUFRECHNUNGSVERBOT

6.1 Sofern im entsprechenden MEMBERSHIP AGREEMENT nicht anders vereinbart, ist das MITGLIED nicht berechtigt, eigene Ansprüche gegen geldwerte Forderungen der FACTORY300 aus dem MEMBERSHIP AGREEMENT aufzurechnen, soweit diese Ansprüche nicht gerichtlich festgestellt oder von FACTORY300 anerkannt wurden.

  1. HAFTUNG

7.1 DIE HAFTUNG DER FACTORY300 GEGENÜBER DEM MITGLIED UND DESSEN GÄSTEN IST AUF VORSATZ UND GROBE FAHRLÄSSIGKEIT BESCHRÄNKT. DIE HAFTUNG DER FACTORY300 GEGENÜBER DEM MITGLIED UND DESSEN GÄSTEN FÜR LEICHT FAHRLÄSSIG ZUGEFÜGTE SCHÄDEN – AUSGENOMMEN PERSONENSCHÄDEN – IST AUSGESCHLOSSEN.

7.2 FACTORY300 HAFTET AUẞER BEI VORSATZ UND GROBER FAHRLÄSSIGKEIT NICHT FÜR SCHÄDEN, DIE DURCH DIEBSTAHL, BRAND ODER IMMISSIONEN AN DEN IN DIE STRADA/DEN STARTUP-CAMPUS EINGEBRACHTEN GEGENSTÄNDEN DES MITGLIEDS VERURSACHT WERDEN, EGAL WELCHER ART, URSACHE UND WELCHEM UMFANG DIESE EINWIRKUNGEN SIND.

7.3 Dem MITGLIED wird empfohlen, hinsichtlich seines auf der STRADA/dem STARTUP-CAMPUS betriebenen Unternehmens und den eingebrachten Gegenständen für entsprechenden Versicherungsschutz zu sorgen, insbesondere für die Risiken Einbruch, Feuer und Betriebshaftpflicht.

7.4 Das MITGLIED haftet für alle durch das MITGLIED oder seine Gäste schuldhaft verursachten Schäden.

7.5 Wird die STRADA/der STARTUP-CAMPUS durch Zufall oder höhere Gewalt, wie beispielsweise Feuer, Wetterschläge, Krieg und dergleichen, zur Gänze oder zum überwiegenden Teil unbenutzbar, ist FACTORY300 zur Wiederherstellung nicht verpflichtet, selbst wenn entsprechende Versicherungsleistungen zur Verfügung stehen. Vielmehr sind beide PARTEIEN in diesem Fall berechtigt, das MEMBERSHIP AGREEMENT durch schriftliche Anzeige an die jeweils andere PARTEI ohne wechselseitigen Aufwand- oder Schadenersatzanspruch aufzulösen.

  1. RECHTE UND PFLICHTEN DER PARTEIEN

8.1 WORK SPACES dürfen nur von Mitgliedern genutzt werden. Das MITGLIED darf die zur Nutzung übergebenen Gegenstände und Räumlichkeiten nicht verändern und verpflichtet sich, Einrichtungen, Installationen, Möbel und generell die Räumlichkeiten der STRADA/des STARTUP-CAMPUS pfleglich zu behandeln. Die gänzliche oder teilweise Weitergabe des aus dem MEMBERSHIP AGREEMENT abgeleiteten Nutzungsrechts in Bezug auf Gegenstände oder Räumlichkeiten an Dritte (sowohl entgeltlich als auch unentgeltlich) ist ohne FACTORY300's vorherige schriftliche Zustimmung unzulässig.

8.2 Die Nichtausübung oder der Verzug einer PARTEI bei der Ausübung eines Rechts, einer Befugnis oder eines Privilegs im Rahmen eines MEMBERSHIP AGREEMENTS darf nicht als Verzicht auf dieses Recht, diese Befugnis oder dieses Privileg gedeutet werden, und keine einzelne oder teilweise Ausübung eines Rechts, einer Befugnis oder eines Privilegs durch eine PARTEI darf die weitere Ausübung dieses Rechts, dieser Befugnis oder dieses Privilegs oder die Ausübung eines anderen Rechts, einer Befugnis oder eines Privilegs ausschließen.

8.3 Ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von FACTORY300 darf das MITGLIED den zugewiesenen WORK-SPACE, sonstige (Gemeinschafts-)Räumlichkeiten oder Einrichtungen der STRADA/des STARTUP-CAMPUS – welcher Art auch immer – nicht verändern, verbessern, ergänzen oder ersetzen. Insbesondere darf das MITGLIED ohne vorherige schriftliche Zustimmung von FACTORY300 keine Möbel, Kabelverbindungen, Computer- oder Telekommunikationsverbindungen installieren. FACTORY300 muss jedenfalls stets die Möglichkeit haben, jede Installation (z.B. Computersysteme, elektrische Ausrüstung) zu kontrollieren und sicherzustellen, dass diese Anlagen andere MITGLIEDER oder Dritte nicht stören. Das MITGLIED ist gegenüber FACTORY300 und Dritten für jede missbräuchliche oder nachlässige Nutzung der WORK-SPACES, der sonstigen (Gemeinschafts-)Räumlichkeiten sowie der Einrichtungen auf der STRADA/dem STARTUP-CAMPUS verantwortlich.

8.4 FACTORY300 und die von FACTORY300 beauftragten Personen sind berechtigt, die dem MITGLIED zugewiesenen WORK-SPACES oder sonst von ihm genutzten Räumlichkeiten in regelmäßigen Abständen innerhalb der üblichen Geschäftsstunden nach Vorankündigung zu besichtigen. In Fällen von Gefahr im Verzug sowie im Brandalarmfall ist FACTORY300 und den Brandschutzbeauftragten das Betreten der WORK-SPACES oder sonstigen Räumlichkeiten jederzeit gestattet.

8.5 Gewerbebetriebe und Bürobetriebe ab einer Größe von 15 Mitarbeitern sind verpflichtet, einen eigenen Brandschutzbeauftragten an FACTORY300 zu melden.

8.6 Etwaige an den genutzten WORK-SPACES, sonstigen Räumlichkeiten oder Gegenständen auftretende Mängel oder Schäden, die deren Nutzung beeinträchtigen, hat das MITGLIED der FACTORY300 unverzüglich anzuzeigen.

8.7 FACTORY300 wird sich um die unverzügliche Behebung dieser Schäden bemühen. Das MITGLIED hat die vorübergehende Verlegung, Absperrung, Benützung oder Veränderung von WORK-SPACES, sonstigen Räumlichkeiten oder Gegenständen zu dulden, wenn dies der Beseitigung solch ernster Schäden dient oder zur Durchführung von Erhaltungs- und Verbesserungsmaßnahmen auf der STRADA/dem STARTUP-CAMPUS notwendig oder zweckmäßig ist. Für Verbraucher im Sinne des § 1 Abs 1 Z 2 Konsumentenschutzgesetz ("KSchG") gelten die gesetzlichen Gewährleistungs-bestimmungen.

8.8 FACTORY300 kann die Sicherheit des Datennetzes (Netzwerk oder Internet) oder jeglicher Informationen, die das MITGLIED über dieses Netzwerk verbreitet, nicht garantieren. Das MITGLIED ist verpflichtet, alle erforderlichen Sicherheitssysteme zu beschaffen, die es im Hinblick auf die von ihm durchgeführten Aktivitäten für notwendig und zweckmäßig erachtet (zB Verschlüsselung, Virenschutz, Firewalls). FACTORY300 leistet keine Gewähr für die Verfügbarkeit des Netzwerks oder des Internets in Bezug auf die Bedürfnisse des MITGLIEDS. FACTORY300 wird sich bemühen, etwaige Netzwerk-Probleme in angemessener Zeit zu beheben.

8.9 Das MITGLIED hat alle für die Ausübung seiner Tätigkeit anwendbaren Gesetze und Vorschriften einzuhalten und behördliche Meldungen, Genehmigungen oder Bewilligungen, die für die Ausübung seiner Tätigkeit oder die Durchführung einer Veranstaltung auf der STRADA/dem STARTUP-CAMPUS erforderlich sind, einzuholen. Das MITGLIED hat allfällig erforderliche Meldungen, Genehmigungen oder Bewilligungen auf Anfrage der FACTORY300 vorzulegen und FACTORY300 im Falle fehlender Meldungen, Genehmigungen oder Bewilligungen schad- und klaglos zu halten. Das MITGLIED darf in keiner Weise (i) die Nutzung der STRADA/des STARTUP-CAMPUS durch andere MITGLIEDER beeinträchtigen, (ii) Lärm, andere Immissionen oder Störungen verursachen, (iii) Aktivitäten setzen, die die Prämien der von der FACTORY300 abgeschlossenen Versicherungen erhöhen, (iv) Schäden verursachen, oder (v) Handlungen oder Aussagen treffen, die die Reputation von FACTORY300, der TFL GMBH der Stadt Linz oder der TABAKFABRIK negativ beeinträchtigen.

8.10 Nach der Beendigung des MEMBERSHIP AGREEMENTS (durch Ablauf der Vertragsdauer oder sonstige Beendigung) hat das MITGLIED den ihm zugewiesenen WORK-SPACE sowie die von ihm genutzten sonstigen Räumlichkeiten und Gegenstände unverzüglich zurückzustellen. FACTORY300 ist berechtigt, vom MITGLIED sämtliche Kosten für allfällig vom MITGLIED verursachten Reparaturarbeiten, Entsorgungen udgl am WORK-SPACE sowie hinsichtlich der vom MITGLIED genutzten sonstigen Räumlichkeiten und Gegenstände zu fordern.

8.11 Vergessene Gegenstände werden der zuständigen Fundbehörde übermittelt oder für die Dauer eines Jahres aufbewahrt, sofern diese nicht offensichtlich wertlos sind. Nach Ablauf eines Jahres werden von FACTORY300 aufbewahrte Gegenstände entsorgt.

8.12 NUTZT DAS MITGLIED DEN IHM ZUGEWIESENEN WORK-SPACE ODER DIE SONSTIGEN RÄUMLICHKEITEN ODER GEGENSTÄNDE AUF DER STRADA/DEM STARTUP-CAMPUS, OBWOHL DAS ZUGRUNDELIEGENDE MEMBERSHIP AGREEMENT BEREITS BEENDET IST, SO IST ES VERPFLICHTET, EIN ALIQUOTES BENÜTZUNGSENTGELT IM AUSMAẞ DES ZULETZT VORGESCHRIEBENEN ENTGELTS NACH MAẞGABE DES (BEENDETEN) MEMBERSHIP AGREEMENTS SOWIE EINE KONVENTIONALSTRAFE IN HÖHE DES DREIFACHEN BRUTTOMONATSENTGELTS ZU BEZAHLEN.

  1. BESONDERE NUTZUNGSBESCHRÄNKUNGEN

9.1 Die STRADA und der STARTUP-CAMPUS sind ein Projekt zur Vernetzung von Start-Ups und etablierten Unternehmen in den Bereichen Digitalisierung und Innovation durch die Schaffung eines lebendigen Unternehmer-Ökosystems. Einen wichtigen Teil dieses Ökosystems stellen die als Begegnungs- und Veranstaltungszonen gedachten Allgemeinflächen (Gang, Essbereiche, Lounge) dar. Das MITGLIED nimmt zur Kenntnis, dass auf den Allgemeinflächen der STRADA/des STARTUP-CAMPUS und weiteren von FACTORY300 genutzten angrenzenden Flächen Veranstaltungen stattfinden und die Nutzung von Allgemeinflächen, Arbeitsplätzen und Private Offices vorübergehend, insbesondere durch Lärm, eingeschränkt sein kann. Die Veranstaltungstermine werden vorab unter http://factory300.spaces.nexudus.com/de/events bekanntgegeben.

9.2 Heizung/Kühlung: Die Klimatisierung der auf der STRADA befindlichen Räumlichkeiten erfolgt ausschließlich über vorhandene Gebläsekonvektoren ("fan coils"). Dem MITGLIED ist es nicht gestattet, andere bzw zusätzliche Heizungs- oder Kühlgeräte in Betrieb zu nehmen.

9.3 Stromversorgung: Strom ist aus technischen Gründen über die TFL GMBH zu beziehen und grundsätzlich sowie im Rahmen des fair-use Prinzips im gemäß MEMBERSHIP AGREEMENT vereinbarten Entgelt inkludiert. Strombedarf, der über das übliche Ausmaß für die Nutzung von Büroräumlichkeiten hinausgeht (bspw für das Schürfen von Kryptowährungen), wird dem MITGLIED jedoch gesondert verrechnet. Sofern durch derartige Tätigkeiten das Stromnetz der TABAKFABRIK zu überlasten droht, kann FACTORY300 diese Tätigkeiten untersagen.

9.4 Allgemeine Versorgungsleitungen: Das MITGLIED darf sämtliche Versorgungsleitungen oder Versorgungsanlagen (welcher Art auch immer) nur in solchem Umfang benützen, dass keine Überlastung eintritt.

9.5 Müllentsorgung: Müll ist in den dafür vorgesehenen Behältern zu entsorgen. Über den üblichen Bürobetrieb hinausgehende Mengen an Müll sowie Sonder- und Sperrmüll hat das MITGLEID selbst und auf eigene Kosten zu entsorgen.

9.6 Hausordnung: Das MITGLIED hat die unter [https://factory300.at/houserules/] abrufbare Hausordnung in der jeweils geltenden Fassung (die "HAUSORDNUNG"), insbesondere die darin festgelegten Nutzungsregeln für Allgemeinflächen, zu beachten und einzuhalten. Das MITGLIED hat ferner für die jederzeitige Einhaltung der HAUSORDNUNG durch seine jeweiligen Gäste zu sorgen.

9.7 DENKMALSCHUTZ/Bauliche Änderungen: Das MITGLIED nimmt zur Kenntnis, dass die gesamte Liegenschaft der TABAFABRIK unter Denkmalschutz gestellt ist, wobei ua auch (i) sämtliche Bestandteile, (ii) sämtliches Zubehör und (iii) alle Teile der Liegenschaft, die das überlieferte oder (historisch) gewachsene Erscheinungsbild der Liegenschaft im Inneren oder Äußeren mitprägen, vom Denkmalschutz erfasst sind. Bauliche Veränderungen in der TABAKFABRIK – insbesondere hinsichtlich der dem MITGLIED überlassenen Arbeitsplätze oder Räume – sind daher strikt untersagt. Im Übrigen verpflichtet sich das MITGLIED, die Denkmalschutz-Richtlinie der TABAKFABRIK, welche unter [https://tabakfabrik-linz.at/wp-content/uploads/2014/05/AGB_VAM012015.pdf] abgerufen werden kann, (die "DENKMALSCHUTZ-RICHTLINIE") ein-zuhalten.

9.8 Gefährliche Arbeiten: Heißarbeiten (Schweißen, Löten, Flämmarbeiten, Schleif- und Trennarbeiten mit Funkenflug uä), das Hantieren mit oder die Lagerung von Druckbehältern, brennbaren oder gefährlichen Stoffen sind nur (i) nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der FACTORY300, (ii) nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des Brandschutzbeauftragten der TFL GmbH sowie (iii) unter Einhaltung der Brandschutzordnung der TABAKFABRIK (abrufbar unter [https://tabakfabrik-linz.at/wp-content/uploads/2014/05/AGB_VAM012015.pdf]; die "BRANDSCHUTZORDNUNG") gestattet. Jede Manipulation an Brandschutztüren ist untersagt.

9.9 Rückstellung: Bei Beendigung des MEMBERSHIP AGREEMENTS hat das MITGLIED die genutzten Arbeitsplätze und Private Offices geräumt und in sauberem Zustand samt den jeweiligen MEMBERCARDS an einen Mitarbeiter der FACTORY300 zurückzustellen. FÜR DEN FALL, DASS DAS MITGLIED DIESER VERPFLICHTUNG ZUR (RECHTZEITIGEN UND ORDNUNGSGEMÄßEN) RÜCKSTELLUNG NICHT NACHKOMMT, IST ES VERPFLICHTET, EIN ALIQUOTES BENÜTZUNGSENTGELT IM AUSMAß DES ZULETZT VORGESCHRIEBENEN ENTGELTS NACH MAßGABE DES (BEENDETEN) MEMBERSHIP AGREEMENT SOWIE EINE KONVENTIONALSTRAFE IN HÖHE DES 3-FACHEN (DREIFACHEN) BRUTTOMONATSENTGELTS ZU BEZAHLEN.

9.10 Das MITGLIED ist verpflichtet,

a) einen respektvollen Umgang mit anderen MITGLIEDERN, deren Mitarbeitern und Gästen sowie den Mitarbeitern von FACTORY300 zu pflegen;

b) jegliche Handlungen oder Aussagen zu unterlassen, (i) die dem Ansehen und den Entwicklungsmöglichkeiten der TABAKFABRIK, dem STARTUP-CAMPUS oder der STRADA erheblich schaden könnten; oder (ii) welche die Verwertbarkeit anderer Teile der TABAKFABRIK erheblich erschweren könnten;

c) der STRADA/dem STARTUP-CAMPUS fernzubleiben, sofern es durch Infektionen oder ansteckende Krankheiten die Gesundheit und Sicherheit anderer MITGLIEDER, deren Mitarbeiter oder Gäste gefährdet; und

d) die Bestimmungen der HAUSORDNUNG, der DENKMALSCHUTZ-RICHTLINIE sowie der BRANDSCHUTZORDNUNG jederzeit einzuhalten.

Weiters hat das MITGLIED für die Einhaltung der Verpflichtungen gemäß diesem Punkt 9.10 durch seine Gäste und sonstige ihm zurechenbare Dritte zu sorgen.

  1. RÜCKTRITTSRECHTE (KSCHG/FAGG)

10.1 Ein MITGLIED, das Verbraucher im Sinne des § 1 Abs 1 Z 2 KSchG ist, hat unbeschadet sonstiger verbraucherrechtlicher Bestimmungen, das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen das MEMBERSHIP AGREEMENT zu widerrufen (§ 11 FAGG), wenn dieses außerhalb der Geschäftsräume der FACTORY300 abgeschlossen wurde.

10.2 Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

10.3 Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss das MITGLIED FACTORY300 (factory300 GmbH, Peter-Behrens-Platz 10, 4020 Linz, Österreich; linz@factory300.at) mittels einer eindeutigen Erklärung (zB durch ein mit der Post versandtes Schreiben oder E-Mail) über seinen Entschluss, das MEMBERSHIP AGREEMENT zu widerrufen, informieren. Das MITGLIED kann dafür das am Ende dieser AGB beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abgesendet wird.

10.4 Im Falle eines Rücktritts gemäß diesem Punkt 10. erstattet FACTORY300 das vom MITGLIED bereits gezahlte Entgelt abzüglich eines anteiligen Betrags im Ausmaß jener Tage, die zwischen dem Abschluss des MEMBERSHIP AGREEMENTS und dem Zugang der Rücktrittserklärung bereits verstrichen sind.

  1. KÜNDIGUNGSRECHTE

11.1 Sofern im MEMBERSHIP AGREEMENT nicht anders vereinbart, hat das MITGLIED das Recht, das MEMBERSHIP AGREEMENT zum Ende eines jeden Kalendermonats unter Einhaltung einer dreimonatigen Frist schriftlich aufzukündigen.

11.2 FACTORY300 hat – sofern nicht durch gesetzliche Regelungen, insbesondere §§ 29, 30 MRG, ausgeschlossen oder eingeschränkt – das Recht, das MEMBERSHIP AGREEMENT zum Ende eines jeden Kalendermonats unter Einhaltung einer dreimonatigen Frist schriftlich aufzukündigen.

11.3 FACTORY300 hat – vorbehaltlich der §§ 29 und 30 MRG, sofern anwendbar – das Recht, das MEMBERSHIP AGREEMENT mit sofortiger Wirkung schriftlich zu kündigen, wobei die folgenden Kündigungsgründe (auch) als wichtige Gründe gemäß § 30 Abs 2 Z 13 MRG (sofern anwendbar) zu verstehen sind:

a) im Falle eines Insolvenzverfahrens, wenn das MITGLIED nicht mehr in der Lage ist, seine Schulden bei Fälligkeit zur Gänze zu begleichen oder seine vertraglichen Verpflichtungen zur Gänze zu erfüllen;

b) wenn das MITGLIED, trotz einer nach dem Eintritt der Fälligkeit erfolgten Mahnung mit der Bezahlung eines aufgrund des MEMBERSHIP AGREEMENTS zu leistenden Entgelts mehr als acht Tage im Rückstand ist;

c) wenn das MITGLIED gegen eine Bestimmung der Besonderen Nutzungsbeschränkungen gemäß Punkt 9. oder gegen seine Verpflichtung gemäß Punkt 2.3 dieser AGB verstößt; und

d) wenn das Verhalten des MITGLIEDS, oder seiner Gäste (insb auch im Sinne des § 30 Abs 2 Z 3 MRG) einen erheblich nachteiligen Gebrauch darstellt, der mit der gewöhnlichen Nutzung der STRADA/des STARTUP-CAMPUS nicht vereinbar ist oder sich das MITGLIED rücksichtslos, anstößig oder sonst grob ungehörig verhält.

  1. DATENSCHUTZ

12.1 Die PARTEIEN sind zur Einhaltung der jeweils gültigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung und dem österreichischen Datenschutzgesetz, verpflichtet. Änderungen persönlicher Daten hat das MITGLIED unverzüglich bekanntzugeben.

12.2 FACTORY300 erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten, wie Namen, Adressen, E-Mailadressen, Firmenbuchnummern, Geburtsdaten und Zahlungsdaten im Rahmen des MEMBERSHIP AGREEMENTS ausschließlich im Zusammenhang mit der Abwicklung des MEMBERSHIP AGREEMENTS und den daran gebundenen gesetzlichen Verpflichtungen (zB steuerliche Aufbewahrungsfristen). Weitere Informationen zur Datenverarbeitung sind in der Datenschutzrichtline der FACTORY300 unter [http://factory300.at/datenschutz/] enthalten.

  1. VERSCHWIEGENHEIT & WERBUNG

13.1 Die PARTEIEN sind verpflichtet, den Inhalt des MEMBERSHIP AGREEMENTS sowie die darin enthaltenen Informationen streng vertraulich zu behandeln. Dies gilt nicht für jene Inhalte und Informationen, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses bereits öffentlich bekannt waren, ohne Verletzung dieser Vertraulichkeitsverpflichtung erlangt wurden oder deren Offenlegung gesetzlich vorgeschrieben ist. Die Verschwiegenheitsverpflichtung gemäß diesem Punkt 13. gilt über die Beendigung des MEMBERSHIP AGREEMENTS hinaus.

13.2 Das MITGLIED ist verpflichtet, allfällige ihm im Rahmen seiner Arbeit und seines Aufenthalts auf der STRADA/dem STARTUP-CAMPUS anvertrauten oder bekannt gewordenen vertraulichen Informationen oder Geschäftsgeheimnisse (auch anderer MITGLIEDER) geheim zu halten.

13.3 Das MITGLIED erklärt seine Zustimmung, dass FACTORY300 das Bestehen des zwischen dem MITGLIED und FACTORY300 abgeschlossenen MEMBERSHIP AGREEMENTS während aufrechter Vertragsdauer öffentlich (etwa zu Werbezwecken) und unter Verwendung des Namens, der Firma, des Logos und/oder eines sonstigen Erkennungszeichens des MITGLIEDS bekannt geben darf.

13.4 Das MITGLIED hat die Pflichten gemäß diesem Punkt 13. auf seine Gäste zu überbinden und diese Überbindung gegenüber FACTORY300 – auf deren Verlangen – nachzuweisen.

  1. RECHTSNACHFOLGE / ABTRETUNGSVERBOT 14.1 Das MEMBERSHIP AGREEMENT berechtigt ausschließlich das darin genannte MITGLIED. Die Übertragung oder Abtretung von Rechten und Pflichten aus diesen AGB oder dem entsprechenden MEMBERSHIP AGREEMENT durch eine PARTEI ist nur zulässig, sofern die andere PARTEI hierzu vorab ihre ausdrückliche schriftliche Zustimmung erklärt hat.

14.2 Ungeachtet Punkt 14.1 ist FACTORY300 auch ohne vorherige Zustimmung des MITGLIEDS berechtigt, sämtliche Rechte und Pflichten aus diesen AGB oder dem entsprechenden MEMBERSHIP AGREEMENT auf mit ihr konzernmäßig verbundene Gesellschaften zu übertragen.

  1. ÄNDERUNG DER AGB

15.1 FACTORY300 ist berechtigt, die gegenständlichen AGB abzuändern. Änderungen dieser AGB bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform (E-Mail ist ausreichend). FACTORY300 wird das MITGLIED auf eine solche Änderung gesondert hinweisen. Die Änderungen werden wirksam, sofern das MITGLIED nicht binnen zwei Monaten nach einem derartigen Hinweis schriftlich widerspricht. FACTORY300 wird das MITGLIED in diesem Hinweis auch darauf aufmerksam machen, welche Wirkung sein Schweigen hat. Im Fall eines fristgerechten Widerspruchs des MITGLIEDS, gilt die alte Fassung der AGB weiterhin zwischen FACTORY300 und dem MITGLIED bis zum Ende des entsprechenden MEMBERSHIP AGREEMENTS (oder eines anderweitigen Vertragsverhältnisses). Sofern FACTORY300 und das widersprechende MITGLIED sodann ein neues MEMBERSHIP AGREEMENT abschließen (oder eine andere Vertragsbeziehung eingehen), gelten hierfür die AGB in der jeweils gültigen Fassung.

  1. ALTERNATIVE STREITBEILEGUNG

16.1 Information gemäß § 19 Abs 3 AStG: Wenn in einer Streitigkeit mit einem Verbraucher keine Einigung erzielt werden kann, hat FACTORY300 auf die zuständige Stelle zur alternativen Streitbeilegung hinzuweisen und anzugeben, ob FACTORY300 an einem Verfahren teilnehmen wird.

Information über die vorgesehene Stelle zur alternativen Streitbeilegung: www.ombudsmann.at Internet Ombudsmann

FACTORY300 wird an einem Verfahren nicht teilnehmen.

16.2 Für die Beilegung von Streitigkeiten mit FACTORY300 kann auch die OS-Plattform der Europäischen Kommission genutzt werden: http://ec.europa.eu/consumers/odr

16.3 FACTORY300's E-Mail-Adresse für Beschwerden lautet: linz@factory300.at

  1. GERICHTSSTAND, RECHTSWAHL

17.1 Die Rechtsbeziehung zwischen FACTORY300 und dem MITGLIED unterliegt ausschließlich österreichischem Recht unter Ausschluss der international privatrechtlichen Verweisungsnormen sowie des UN-Kaufrechts.

17.2 Als Gerichtsstand für allfällige Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen AGB oder dem entsprechenden MEMBERSHIP AGREEMENT wird ausschließlich das sachlich zuständige Gericht in Linz vereinbart. Für Verträge mit Verbrauchern hat der Verbraucher die Wahl zwischen seinem Wohnsitzgericht und dem Gerichtsstand am Sitz der FACTORY300.

  1. SALVATORISCHE KLAUSEL

18.1 Sollte eine Bestimmung dieser AGB oder des jeweiligen MEMBERSHIP AGREEMENTS, aus welchem Grund auch immer, rechtsunwirksam, nicht durchsetzbar oder nichtig sein, bleibt dies ohne Auswirkung auf die Gültigkeit und Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen der AGB oder des MEMBERSHIP AGREEMENTS. Eine derartige Bestimmung gilt im Anlassfall als durch eine solche ersetzt, die ihrem Zweck und wirtschaftlichen Gehalt nach der unwirksamen nicht durchsetzbaren oder nichtigen Bestimmung am ehesten entspricht.

  1. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

19.1 FACTORY300 hat keine Verbindungen zu den Aktivitäten seiner Mitglieder. Keine Bestimmung dieser AGB oder des entsprechenden MEMBERSHIP AGREEMENTS ist dazu bestimmt oder soll dazu dienen, eine Partnerschaft oder ein Joint Venture jeglicher Art zwischen den PARTEIEN zu begründen oder eine PARTEI berechtigen, als Vertreterin der anderen PARTEI zu handeln. Keine der PARTEIEN ist befugt, im Namen der anderen PARTEI zu handeln oder die andere PARTEI in irgendeiner anderen Weise rechtlich zu verpflichten.

19.2 Alle Mitteilungen oder Erklärungen einer PARTEI im Zusammenhang mit diesen AGB oder dem entsprechenden MEMBERSHIP AGREEMENT haben, sofern gesetzliche Bestimmungen keine strengere Form vorsehen, schriftlich (E-Mail ist ausreichend) an die im MEMBERSHIP AGREEMENT genannte oder zuletzt nach Maßgabe dieser Bestimmung bekanntgegebene E-Mail-Adresse bzw Adresse der anderen PARTEI zu erfolgen. Eine Mitteilung gilt in den folgenden Fällen als rechtswirksam zugegangen: (i) Zum Übergabezeitpunkt, wenn die Mitteilung persönlich überbracht wurde, (ii) 5 Tage nach Postaufgabe, wenn die Mitteilung mit der Post versendet wurde, (iii) nach Erhalt der Lesebestätigung, wenn die Mitteilung per E-Mail geschickt wurde. Adressänderungen einer PARTEI sind der jeweils anderen PARTEI unverzüglich mitzuteilen.

19.3 Im Fall von Widersprüchen oder Abweichungen zwischen der deutschen und der englischen Fassung dieser AGB ist die deutsche Fassung maßgeblich, wohingegen die englische Fassung lediglich zu Informationszwecken dient.

19.4 Die in diesen AGB gewählten Überschriften dienen lediglich der Übersichtlichkeit. Sie sind daher nicht zur Auslegung der AGB heranzuziehen.

ENGLISH VERSION

As far as the following includes references to persons in the masculine, they shall apply equally to women and men. To enhance the readability, the simultaneous use of multiple forms of language is omitted.

  1. VALIDITY

1.1 factory300 GmbH, Peter-Behrens-Platz 10, 4020 Linz, Austria (hereinafter "Factory300") runs a Work Space as well as a networking- and event platform located in the Tabakfabrik Linz (Peter-Behrens-Platz 10, 4020 Linz) (hereinafter "Tobacco Factory") under the designations "Startup-Campus" and "Strada del Startup" for cross-linking of startups and renowned companies in the areas of digitalization and innovation through the creation of a lively entrepreneurial ecosystem (as far as only facilities of FACTORY300 in building part 1, 2nd upper floor, between staircase B and the eastern end of the building are concerned the "Strada", as far as only facilities of FACTORY300 in building part 1, 2nd upper floor, component A-B are concerned, the "Startup-Campus ").

1.2 These general terms and conditions (hereinafter "GT&C") are valid and shall apply to all legal relationships entered into between FACTORY300 and any natural or legal entity (hereinafter the "Members", each individually a "Member", together with FACTORY300 also the "Parties", each individually a "Party"), in relation to the services provided by FACTORY300 in accordance with section 2. and have been concluded or subsequently modified on or after 1 February 2019.

1.3 Factory300 is not involved in the activities of the Member. Members being active on the Strada and/or the Startup-Campus do not – neither among each other nor in relation with Factory300 – represent an overall organization or joint venture company. Factory300 merely supplies certain services, working spaces and related services.

  1. PREMISES, CONCLUSION OF THE CONTRACT AND DURATION

2.1 Factory300 provides individual working spaces, which either (i) are located in shared office spaces and can be freely selected; (ii) are located in separate offices and assigned; or (iii) are located within lockable offices and assigned (hereinafter the " Work-Spaces"). In addition, subject to availability and available Meeting Room Credits, meeting rooms can be used. Besides Work-Spaces and meeting rooms, Factory300 further offers networking opportunities, events, training courses and office services (internet access, supply of and supporting services for meeting rooms, cleaning services) and further benefits (hereinafter the "Services"). A current list and description of service packages with regard to Work-Spaces and Services ("Memberships") can be obtained at [https://factory300.at/workspace/#memberships]. The booking of Memberships is conducted by concluding a "Membership Agreement".

2.2 The Member can request or directly book (via the online portal of Factory300) one or more Membership(s) and Services at [https://factory300.at/workspace/#memberships]. The choice, which Memberships shall be requested and which may be booked directly, lies with Factory300. In case of a Membership request Factory300 prepares a tailor-made offerinvitation for the (potential) Member. All offerinvitations are subject to change and non-binding. The Member then submits a duly executed offer to Factory300. In case of a Membership request, the corrensponding Membership Agreement shall only be concluded, if Factory300 submits a copy of the accepted offer to the Member. In case the Membership may be directly booked online, the corresponding Membership Agreement shall be concluded, as soon as Factory300 confirms its booking. In any case, Factory300 will accept offers/bookings according to availability and in the order of the offers/bookings received from Members. However, Factory300 reserves the right to refuse offers/bookings without stating any reasons.

2.3 The Work-Spaces shall be provided exclusively for business purposes, namely for the use as office space, for educational activities and for the holding of and participation in events in compliance with the nature of the Strada or the Startup-Campus. The provision of commercial consulting services is only permitted with Factory300's prior written consent. The Member is obliged to comply with all statutory provisions applicable to its activities. The Member shall be probihited from purusing activities, (i) which are in conflict with monument protection provisions (denkmalschutzrechtliche Bestimmungen), trade law regulations (gewerberechtliche Bestimmungen) or building regulations (baurechtliche Bestimmungen) with relation to the Tobacco Factory or (ii) which lead to emissions that may unreasonably disturb or (adversely) affect other Members or authorized users of Tobacco Factory, the Startup-Campus or the Strada (iii) which may infringe regulatory requirements. An infringement of this provision shall serve as good cause for the immediate (extraordinary) termination of the Membership Agreement by Factory300.

2.4 The agreed contractual period is specified in the Membership Agreement.

  1. NATURE OF THE CONTRACT

3.1 The Membership Agreement regulates a mixture of various contractual elements. On the basis of such Membership Agreement, Factory300 specifically provides certain Services to and grants the Member the use of certain Work-Spaces.

3.2 Factory300 has entered into (i) a cooperation agreement with Tabakfabrik Linz Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft mbH, FN 329891 i ("TFL GmbH") for the premises and areas of the Strada (the "Cooperation Agreement") and (ii) dated a sub-lease agreement dated 28 April 2017 for the premises and areas of the Startup-Campus (the "factory300-Sub-Lease Agreement" together with the Cooperation Agreement the "Agreements"). In turn, TFL GmbH leases these premises and areas according to one or more main lease agreement(s) between TFL GmbH and the City of Linz (Stadt Linz) (the "TFL-Main Lease Agreement(s)"). If the TFL-Main Lease Agreement and/or the Agreements is/are dissolved and terminated for any reason whatsoever, Factory300 will inform the Member without undue delay. The Member acknowledges that the termination of the TFL-Main Lease Agreement and/or one or both Agreement/s (without Factory300's fault) means that the maintenance of the Membership Agreement by Factory300 would be unreasonable, that its continuation infringes Factory300's material interests (esp within the meaning of section 30 para 2 no 12 of the Austrian Tenancy Act, "MRG") and that the Membership Agreement therefore terminates with immediate effect. Fees already paid will be reimbursed on a pro rata basis.

  1. ACCESS, IDENTIFICATION AND USE OF SERVICES

4.1 Access is, subject to the provisions of the Membership Agreement, granted only via a personalized membercard (hereinafter the "Membercard").

4.2 The Membercard must not be passed on and remains property of Factory300.

4.3 The Member can access the Strada/Startup-Campus with third parties, which, if they are not already Members themselves, shall be considered as guests. In this case the Member is jointly liable with its guests for any damage culpably caused by its guests to Factory300, other Members or third parties on the Strada/Startup-Campus. Employees who are to have permanent access to the STRADA/Startup-Campus must also become members by completing a Membership Agreement.

4.4 The Member is responsible for secure custody of the Membercard and obliged to pay a flat handling fee of EUR 100 for the deactivation and reissuance of the Membercard in case of loss of the Membercard.

4.5 The Member acknowledges that the Membercard provides access to different indoor spaces in accordance with the obtained authorizations. The Member shall INFORM FACTORY300'S STAFF OF ANY THEFT OR LOSS OF A MEMBERCARD IMMEDIATELY WITHOUT DELAY. In case of culpably caused missing or late information in the event of theft or loss of a Membercard, the Member is liable for consequences related to unauthorized access of third parties to the Strada/Startup-Campus through the use of the Membercard, as well as any other related consequences, both direct and indirect.

  1. CONSIDERATION & VAT

5.1 The consideration shall be agreed upon in the Membership Agreement. Factory300 has the right to introduce other Memberships and to modify or cease to offer currently offered Memberships. However such amendmement in the offer of the Memberships shall not affect already existing Membership Agreements.

5.2 The consideration agreed in the Membership Agreement is to be seen as net-lump sum fee. As a result, the payment of such consideration also covers all operating, ancillary and consumption expenses as well as expenses for cleaning and maintenance of the Strada/the Startup-Campus – for instance cleaning and maintenance of shared areas – within the framework of normal consumption ("fair-use-principle"). In addition to the net lump-sum fee, Member undertakes to pay the statutory Value Added Tax as well as charges and stamp duties (if applicable). Unless otherwise agreed, the consideration for additionally consumed services shall become due upon delivery of the invoice.

5.3 Unless otherwise agreed in the Membership Agreement, the consideration incl VAT has to be paid within seven days from receipt of the corresponding invoice, whereby the fee must be received free of charges and deductions on the account mentioned in section

5.4. Stamp duties (if applicable) are payable immediate after conclusion of the Membership Agreement.

5.4 If not agreed otherwise in the Membership Agreement, all payments to Factory300 are to be made via collection from a credit card or by an online payment service (e.g. PayPal).

5.5 In the event that Member defaults with a payment, Factory300 shall be entitled to claim default interest at the statutory rate and any expenses related to the debt collection.

5.6 The Member is aware that the conclusion, prolongation or other modification of its Membership Agreement may – subject to the Membership chosen – trigger stamp duties in accordance with the Austrian Stamp Duty Act (Gebührengesetz; "GebG"). In this context, the Member shall bear all stamp duties payable and indemnify and hold Factory300 completely harmless in this respect.

5.7 Member declares that only such revenues are generated in the Work-Spaces, which do not exclude a deduction of VAT. This fact together with Factory300's possibility to opt for the standard taxation and the deduction of VAT are essential business foundations (especially with regards to the agreed amount of consideration).

5.8 The Member is obliged – within 10 days of Factory300's request – to provide written evidence of the actual use of the Work-Space in order to allow Factory300 to comply with the obligation of proof for the Financial Authorities in accordance with section 6 para 2 sub-para 4 Value Added Tax Act. Member shall indemnify Factory300 for all disadvantages arising from the omitted, delayed, incorrect or unsatisfactory provision of such evidence or arising from the use of the Work-Spaces in violation of section 5.7. In addition, regardless of their permissibility, Member shall immediately notify Factory300 of any changes in the use of the Work-Spaces.

5.9 In addition, Member undertakes to notify Factory300 immediately of all circumstances concerning the admissibility of Factory300's option of standard taxation. The Member shall indemnify Factory300 for all tax consequences – in particular any possible VAT deduction correction ("Vorsteuerkorrektur") – which may arise from a delayed or omitted notification according to this provision.

5.10 If Member uses the Work-Spaces in violation of section 5.7 or violates its obligation of proof set forth in section 5.8 and Factory300 thus is not able to exercise its option of standard taxation, Member undertakes to pay a consideration that is (i) increased by 20 % from this time on. Should the statutory VAT rate – currently 20 % – change in the future, Factory300 may adjust the increased consideration accordingly.

  1. NO SET-OFF

6.1 Unless otherwise agreed in the Membership Agreement, the Member shall not set off its own claims with monetary claims of Factory300 hereunder, unless such claims were established in court or acknowledged by Factory300.

  1. LIABILITY

7.1 THE LIABILITY OF FACTORY300 TOWARDS THE MEMBER OR ITS GUESTS IS LIMITED TO CASES OF INTENT OR GROSS NEGLIGENCE. THE LIABILITY OF FACTORY300 TOWARDS THE MEMBER OR ITS GUESTS CAUSED BY SLIGHT NEGLIGENCE – WITH THE EXCEPTION OF PERSONAL INJURY – IS EXCLUDED.

7.2 EXCEPT IN CASE OF INTENT OR GROSS NEGLIGENCE, FACTORY300 IS NOT LIABLE FOR ANY DAMAGE BY THEFT, FIRE OR NUISANCE CAUSED TO THE MEMBER'S GOODS AND ITEMS BROUGHT INTO THE STRADA/STARTUP-CAMPUS, NOTWITHSTANDING THE TYPE, CAUSE AND SCOPE OF SUCH EFFECTS.

7.3 The Member is recommended to purchase proper insurance coverage for its business operated on the Strada/Startup-Campus and its items brought in, including, but not limited to, burglary, fire and professional liability insurance.

7.4 The Member is liable for all damages culpably caused by the Member or its guests.

7.5 If the entire or material parts of the Strada/Startup-Campus is/are no longer useable due to accident or force majeure, such as fire, bad weather, war and the like, Factory300 is not required to restore the Strada/Startup-Campus, even if insurance coverage would exist. Instead, both Parties are in this case entitled to terminate the Membership Agreement by giving written notice to the other Party without any mutual claim for reimbursement or damages.

  1. RIGHTS AND OBLIGATIONS OF THE PARTIES

8.1 Work Spaces may only be used by members. The Member shall not modify any space/room or any item it receives and is obliged to take care of facilities, installations, furniture and in general of every part of the Strada/Startup-Campus. The transfer of the right of use related to rooms/spaces or items deriving from a Membership Agreement to third parties in whole or in part, against consideration or free of charge, is not permitted, unless with the prior written consent of Factory300.

8.2 No failure or delay by a Party in exercising any right, power or privilege under a Membership Agreement shall operate as a waiver of that right, power or privilege and no single or partial exercise by a Party of any right, power or privilege shall preclude any further exercise of that right, power or privilege or the exercise of any other right, power or privilege.

8.3 Without Factory300's prior written consent, the Member shall not change, improve, supplement or replace the assigned Work-Spaces, other (common) rooms or other facilities on the Strada/Startup-Campus of any kind. The Member shall especially not install any furniture, cable connection, computer or telecommunications connections without the prior written consent of Factory300. In any case Factory300 preserves the possibility to oversee at all times each installation (for example, computer systems or electrical equipment), and verify that such installations do not interfere other Members or third parties. The Member shall be responsible towards Factory300 and third parties for any misuse or careless use of the Work-Spaces, other (common) rooms or other facilities on the Strada/Startup-Campus of any kind.

8.4 Factory300 and the persons commissioned by Factory300 are entitled to inspect the Work-Spaces attributed to the Member and other premises used by the Member on a regular basis during normal business hours after prior notification. In cases of emergency or in the event of a fire alarm, Factory300 and the fire safety officers may access such Work-Spaces and other premises at all times.

8.5 Commercial enterprises and office operations with more than 15 employees are obliged to appoint a fire safety officer and notify Factory300 accordingly.

8.6 The Member shall notify Factory300 immediately of any damages or defects of the Work-Spaces, other premises or items, which impair their use.

8.7 Factory300 will endeavour to repair these damages without undue delay. The Member shall tolerate the temporary relocation, blocking, use or alteration of Work-Spaces, other premises or items, for the remedy of such serious damage or if this is necessary or expedient to carry out maintenance and improvement measures on the Strada/Startup-Campus. For consumers in in accordance with section 1 para 1 no 2 Austrian Consumer Protection Law ("KSchG") statutory warranty provisions apply.

8.8 Factory300 does not guarantee the security of its data network (network or internet) or any information that the Member distributes over the network. The Member is required to obtain all required security systems it considers necessary and expedient in accordance with its activities (for example: encryption, virus scanner, firewalls). Factory300 does not guarantee the level of availability of the network or the internet in relation to the Members's needs. Factory300 will endeavour to resolve any network-problems in reasonable time.

8.9 The Member must comply with all applicable laws and regulations required for the exercise of its activities and shall obtain all official notifications, permits or approvals required for the performance of its activities or the organisation of its events on the Strada/Startup-Campus. At Factory300's request the Member shall submit any official notifications, permits or approvals required and shall indemnify and hold Factory300 harmless in the event of missing official notifications, permits or approvals required. The Member shall not (i) interfere in any way with other Members' use of the Strada/Startup-Campus, (ii) cause noise, emissions or disturbance, (iii) take actions that increase the premiums of the insurances signed by Factory300, (iv) cause loss or damage, or (v) take actions or make statements that result in the loss of reputation of Factory300, TFL GmbH, the city of Linz or the Tobacco Factory.

8.10 Upon expiration or termination of the Membership Agreement, the Member shall immediately restitute its Work-Space and the other premises and items used by the Member. Factory300 is entitled to claim from the Member all costs for necessary repair work caused by the Member or disposals on such Work-Space as well as such other premises and items used by the Member.

8.11 Forgotten items will be given to the competent lost property authority or kept for a period of one year unless they are obviously worthless. After one year, Factory300 will dispose of such items.

8.12 IF THE MEMBER USES THE WORK-SPACE OR OTHER PREMISES OR ITEMS ON THE STRADA/STARTUP-CAMPUS, EVEN THOUGH THE RESPECTIVE MEMBERSHIP AGREEMENT HAS ALREADY EXPIRED OR BEEN TERMINATED, THE MEMBER SHALL PAY A PRO RATA CONSIDERATION IN THE AMOUNT OF THE CONSIDERATION THAT THE MEMBER MOST RECENTLY WAS OBLIGED TO PAY PURSUANT TO THE (TERMINATED) MEMBERSHIP AGREEMENT AS WELL AS A PENALTY EQUAL TO THREE TIMES THE GROSS MONTHLY CONSIDERATION.

  1. SPECIAL USAGE RESTRICTIONS

9.1 Strada and the Startup-Campus are a project to create a lively entrepreneurial ecosystem for cross-linking of startups and renowned companies in the areas of digitalization and innovation. An important part of this ecosystem are the common areas (corridor, dining areas, lounge), which are designed as meeting and event spaces. The Member acknowledges that events may take place on the common areas of Strada/Startup-Campus and other adjacent areas used by Factory300 and that the use of common areas, workplaces and private offices may be temporarily restricted, in particular by noise. The event dates will be announced in advance under http://factory300.spaces.nexudus.com/de/events.

9.2 Heating/cooling: The air-conditioning (and heating) of all premises located at the Strada is carried out via existing fan coils. The Member is prohibited from using any other or additional heating or cooling devices.

9.3 Power supply: For technical reasons, electricity must be obtained via TFL GmbH and is generally, within the framework of the fair-use principle, included in the consideration as agreed upon in the Membership Agreement. However, power consumption, which exceeds the necessary amount for the use of office space (e.g. for mining of cryptocurrencies) will be invoiced separately to the Member. Activities, which may cause an overload of the Tobacco Factory's power supply, may be prohibited by Factory300.

9.4 General supply lines: Member shall use the general supply lines or supply systems (of whatever kind) of the Tobacco Factory only to such extent that these lines are not overcharged.

9.5 Waste disposal: Waste must be disposed of in the designated containers. Quantities of waste as well as special and bulky waste exceeding the usual office operations are to be disposed of by the Member at its own expense.

9.6 Houserules: The MEMBER shall observe and comply with the houserules, as amended, (esp the usage rules for the common areas stipulated therein) (the "Houserules"), which can be obtained at [https://factory300.at/houserules/]. Furthermore, the Member must ensure that its guests comply with the Houserules at all times.

9.7 PRESERVATION ORDER/ Structural modifications: The MEMBER acknowledges that the entire property of Tobacco Factory including its components and accessories are heritage-listed (Denkmalschutz), whereas such preservation order also extends inter alia to (i) all elements, (ii) all accessories and (iii) all parts of the property, which characterize the ancestral and (historically) evolved appearance on its inside and outside. Therefore, structural modifications within the Tobacco Factory – in particular with regard to the workplaces and/or rooms provided to the Member – are strictly prohibited. The MEMBER is obliged to adhere to the Preservation-Order-Directive of Tobacco Factory, which can be obtained at [https://tabakfabrik-linz.at/wp-content/uploads/2014/05/AGB_VAM012015.pdf] (the "Preservation-Order-Directive").

9.8 Dangerous work: Hot work (welding, soldering, scarfing, grinding and cutting with flying sparks, etc.), handling or storage of pressure vessels, flammable or dangerous substances are only permitted (i) with prior written consent of FACTORY300, (ii) with prior written consent of TFL GmbH's fire protection officer and (iii) in compliance with the fire protection regulation of Tobacco Factory, which can be obtained at [https://tabakfabrik-linz.at/wp-content/uploads/2014/05/AGB_VAM012015.pdf] (the "Fire Protection Regulation".) Any manipulation of fire doors is prohibited.

9.9 Return: At the termination of the Membership Agreement, the Member shall clear all workplaces and private offices and return them – together with the respective Membercard(s) – in clean condition to an employee of Factory300. IN CASE THE MEMBER DOES NOT FULFIL ITS OBLIGATION TO (TIMELY AND PROPER) RETURN THE WORKPLACES AND PRIVATE OFFICES, THE MEMBER SHALL PAY A PRO RATA CONSIDERATION IN THE AMOUNT OF THE CONSIDERATION THAT THE MEMBER MOST RECENTLY WAS OBLIGED TO PAY PURSUANT TO THE (TERMINATED) MEMBERSHIP AGREEMENT AS WELL AS A PENALTY EQUAL TO THREE TIMES THE GROSS MONTHLY CONSIDERATION.

9.10 The Member shall a) show due respect for other Members, their employees and guests and the professionals and employees of Factory300; b) refrain from any actions or statements (i) that could possibly harm the reputation or the development opportunities of the Tobacco Factory, the Startup-Campus or the Strada or (ii) that may substantially impede the usability of other parts of the Tobacco Factory; c) refrain from accessing the Strada/Startup-Campus in case Member suffers infections, contagious diseases or other diseases that could endanger the health and safety of other members, their employees or guests; and

d) at all times comply with the provisions of the Houserules, the Preservation Order Directive and the Fire Protection Regulation. Furthermore, the Member shall ensure that its guests as well as other third parties attributable to Member comply with the obligations as set out in this section 9.10.

  1. RIGHTS OF WITHDRAWAL (CONSUMER PROTECTION ACT/DISTANCE-SELLING ACT )

10.1 The Member, who qualifies as customer in accordance with section 1 para 1 no 2 KSchG, has the right to terminate the Membership Agreement within fourteen days after the entry into force of the Membership Agreement (section 11 of the Austrian Distance Selling Act; "FAGG"), if the Membership Agreement was concluded outside of Factory300's premises, without prejudice of any other rights provided by the law in protection of the Member as a customer.

10.2 The revocation period shall be fourteen days from the date of conclusion of the contract.

10.3 In order to exercise the right of withdrawal, the Member must inform Factory300 (factory300 GmbH, Peter-Behrens-Platz 10, 4020 Linz, Austria; linz@factory300.at) of its decision to withdraw the Membership Agreement by means of a clear declaration (e.g. a letter sent by post or e-mail). The Member may use the sample resignation form attached to the end of this GT&C; this is, however, not mandatory.

In order to comply with the withdrawal period, it is sufficient, if the notification of withdrawal is sent before the expiry of the withdrawal period.

10.4 In case of termination under this section 10., Factory300 refunds the fee paid by the Member deducted by an amount calculated in proportion to the days between the entry into force of the Membership Agreement and the date of receipt of the notification of withdrawal.

  1. TERMINATIONS RIGHTS

11.1 Unless otherwise provided in the Membership Agreement, the Member has the right to terminate the Membership Agreement at the end of each calender month by giving 3 (three) months' prior written notice.

11.2 Unless excluded or restricted by law (in particular sections 29 and 30 MRG), Factory300 has the right to terminate the Membership Agreement at the end of each calender month by giving 3 (three) months' prior written notice.

11.3 Under reservation of sections 29 and 30 MRG (if applicable), Factory300 has the right to extraordinarily terminate the Membership Agreement, whereas the following termination causes are (also) to be seen as good causes pursuant to section 30 para 2 no 13 MRG (if applicable): a) in the event of any bankruptcy or insolvency proceedings, if the Member is no longer able to fully pay its debts as they fall due or completely fulfil its contractual obligations;

b) if, despite a reminder was sent after the due date, the Member is more than eight days in arrears with payment of a consideration as stipulated in the Membership Agreement;

c) if the Member infringes the provisions regarding Special Usage Restrictions as set out in section 9. or does not fulfil its obligation pursuant to section 2.3 of these GT&C; and

d) if the conduct of the Member, its guests (also within the meaning of section 30 para 2 no 3 MRG) constitutes a considerably disadvantageous use, which is not compatible with the ordinary use of the Strada/Startup-Campus or if the Member behaves recklessly, offensively or otherwise grossly improperly.

  1. PRIVACY

12.1 The Parties are obliged to comply with the applicable provisions of data protection law, in particular the European General Data Protection Regulation and the Austrian Data Protection Act. Changes to personal data are to be announced by the Member without delay.

12.2 Factory300 collects and processes personal data, such as names, addresses, e-mail addresses, company register numbers, dates of birth and payment data within the scope of the Membership Agreement exclusively in connection with the performance of the Membership Agreement and the legal obligations associated therewith (e.g. tax retention periods). Further information on data processing can be found in Factory300's privacy policy under [http://factory300.at/datenschutz/].

  1. CONFIDENTIALITY & ADVERTISEMENT

13.1 The Parties shall treat the contents of the Membership Agreement and the information contained therein as strictly confidential. This shall not apply to such content and information that is already publicly known at the time of the conclusion of the contract, has been obtained without breach of this confidentiality obligation or whose disclosure is required by law. The confidentiality obligation pursuant to this section 13. shall survive the termination of the Membership Agreement.

13.2 The Member is obliged to keep strictly confidential any confidential information or business secrets (also of other Members) that the Member was entrusted with or become known to the Member otherwise in the course of its activities or presence on the Strada/Startup-Campus.

13.3 The Member explicitly agrees that, within the duration of the respective Membership Agreement, Factory300 may publish the fact of existence of this Membership Agreement between Factory300 and the Member (i.e. for marketing purposes) with utilization of the name, firm, logo and/or other identification marks of the Member.

13.4 The Member shall procure that its guests are also bound be the provisions of this section 13. and shall provide Factory300 with a respective proof thereof, if Factory300 so desires.

  1. LEGAL SUCCESSION / NON-ASSIGNMENT CLAUSE

14.1 The rights stipulated in the Membership Agreement are only attributable to the Member. Any transfer or assignment of rights and obligations of one Party under these GT&C or the respective Membership Agreement shall only be permitted subject to the prior written consent of the other Party.

14.2 Notwithstanding section 14.1, Factory300 shall be entitled to transfer any rights and obligations under these GT&C or the respective Membership Agreement to its affiliated companies without the prior written consent of the Member.

  1. CHANGES TO THE GT&C Factory300 reserves the right to amend the GT&C. Amendments of these GT&C must be made in writing (e-mail will be sufficient) in order to be valid. Factory300 will make the Member aware of such amendments. If the Member does not object in written form within two months from the announcement of amendments, the amendments come into effect. Factory300 will inform the Member of the impact of its silence as part of the aforementioned notification. In the case of Member's timely objection, the old version of the GT&C will remain in force between Factory300 and the objecting Member until the end of the Membership Agreement (or of the other contractual relationship). If, then, Factory300 and the objecting Member conclude a new Membership Agreement (or other contractual relationship), the version of the GT&C as amended shall apply to such agreement.

  2. ALTERNATIVE DISPUTE RESOLUTION

16.1 Information in accordance with section 19 para 3 Alternative Dispute Resolution Act ("AStG"): If in a dispute with a consumer no agreement can be reached, Factory300 shall indicate the competent authority for alternative dispute resolution and whether Factory300 will participate in any proceedings.

Information on the alternative dispute resolution body: www.ombudsmann.at Internet Ombudsmann

Factory300 will not participate in any proceedings.

16.2 For the settlement of disputes with Factory300, also the OS-plattform of the European Commission can be used: http://ec.europa.eu/consumers/odr

16.3 Factory300's e-mail address for complaints is: linz@factory300.at

  1. JURISDICTION, CHOICE OF LAW

17.1 All legal relationships between Factory300 and the Member shall exclusively be governed by and construed in accordance with Austrian law, without giving effect to its conflict of law rules and the UN sales law (CISG).

17.2 All disputes arising from or in connection with these GT&C or the respective Membership Agreement shall be exclusively settled by the competent court of Linz (Austria). For contracts with consumers, the consumer has the choice between his place of of jurisdiction at his residence and the place of jurisdiction at the registered office of Factory300.

  1. SEVERABILITY

18.1 If any term of these GT&C or the respective Membership Agreement is invalid, unenforceable or void for any reason whatsoever, this shall not affect the validity and effectiveness of the other terms hereof. If necessary, such term will be considered as replaced by a term which closest reflects the purpose and economic meaning of the invalid term.

  1. FINAL PROVISIONS

19.1 Factory300 does not have relations with the activities of its Members. Nothing in these GT&C or in the respective Membership Agreement shall create or intends to create a partnership or joint venture of any kind between the Parties or shall authorize any Party to act as agent for the other Party. No Party shall have authority to act in the name or on behalf of the other Party.

19.2 All notices or declarations given by a Party in relation to these GT&C or the respective Membership Agreement shall be made in writing (e-mail is sufficient), except where applicable law requires another form, to the e-mail-address or address of the other Party as set forth in the Membership Agreement or to the e-mail-address or address most recently notified by such other Party in accordance with this provision. Any notice given by hand delivery, e-mail or post shall be deemed to have been duly given: (i) if hand delivered, when delivered, (ii) if sent by post on the fifth day from the date of posting and (iii) if sent by e-mail, upon receipt by the sender of a confirmation of receipt from the addressee. Changes of address of one Party shall be reported to the other Party without undue delay.

19.3 In case of any contradictions or inconsistencies between the German and the English version of these GT&Cs, the German version shall prevail, whereas the English version shall serve information purposes only.

19.4 The headings used in these GT&C shall serve transparency purposes only and, thus, shall not be used for interpretation of these GT&C.

Akzeptieren & Weiter